TOP Werte des HYPOXI-Lipödem Trainingsprogrammes
September 12th, 2016 by lipomaster16

Mit mir passieren Dinge, die ich nie für möglich gehalten habe.

Als Lipödem „Leichtgewicht“ bin ich sehr zufrieden, denn mir passieren dank HYPOXI-Lipödemtraining Dinge, die ich nie für möglich gehalten habe.

Ich war sehr traurig, dass ich immer am Busen und im Gesicht abgenommen habe. Welche Frau will das schon, wenn die Beine und der Po so bleiben wie sie sind oder sogar noch dicker werden?

Das erste Mal in meinem Leben hat der Umfang an den Beinen deutlich abgenommen. Es passiert nicht nur an der Reiterhose sondern auch an den Knien.

Ein weiterer positiver Effekt:
Meine Beine fühlen sich wesentlich leichter an und ich habe weniger Schmerzen.

Mein Bindegewebe ist straffer geworden. Meine Dellen bilden sich zurück.

Superergebnis beim HYPOXI-Lipödem Trainingsprogramm

Superergebnis beim HYPOXI-Lipödem Trainingsprogramm

Ich kann endlich wieder kurze Röcke tragen!

Diskutieren Sie mit bei facebook

Machen Sie ein kostenfreies, unverbindliches Probetraining:
www.hypoxi.com

Das Krankheitsbild
Das Lipödem (von altgriech. „Fettschwellung“, aus λίπος lípos „Fett“ und οἴδημα, oídēma, „Schwellung“; in der Umgangssprache fälschlich auch als „Reithosenfettsucht“, „Reiterhosensyndrom“ oder „Säulenbein“ bezeichnet) ist eine voranschreitende Erkrankung. Sie ist gekennzeichnet durch die atypische, symmetrische Häufung von Fettgewebe seitlich an den Hüften und Oberschenkeln[…]. Weiterhin können die Oberarme und im späteren Verlauf auch die Unterschenkel, Unterarme und der Nacken betroffen sein.
(Wikipedia, Abfrage am 05.10.2016)

Was ist HYPOXI®?

Die HYPOXI®-Methode zur gezielten und effektiven Figurformung setzt genau an den Problemzonen an. Beim HYPOXI-Training® wird durch die Intensivierung der allgemeinen Durchblutung und die Aktivierung des Stoffwechsels auch das lymphatische System wirkungsvoll unterstützt. Das Ergebnis ist eine schönere Silhouette und straffere Haut aber auch deutliche Schmerzlinderung bei Lipödemen.

Posted in Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , , ,

Minus 16kg und minus 91cm beim HYPOXI-Lipödem Programm
September 5th, 2016 by lipomaster16

Anzahl der HYPOXI-Behandlungen: 43

Anfangsgewicht: 134,3 kg
Endgewicht: 118,0 kg Differenz: 16,3 kg
Umfangsverlust (siehe Tabelle): 91 cm

Meine Familie freut sich, dass ich jetzt wieder mehr Freude am Leben habe.

Minus 16kg und minus 91cm beim HYPOXI-Programm

Minus 16kg und minus 91cm beim HYPOXI-Lipödem Programm

Endlich weniger Schmerzen, dank dem Lipödem Programm von Hypoxi

Endlich weniger Schmerzen, dank dem Lipödem Programm von Hypoxi

Weniger Wassereinlagerungen, weniger Schmerzen, mehr Lust auf Bewegung und letztendlich eine bessere Lebensqualität.

Ich kann euch versichern, dass während der HYPOXI® Monate mein Gewicht kontinuierlich nach unten ging. Kleine Sünden zum Trotze.
Ich kann nur jedem empfehlen, es kostenlos und unverbindlich in einem HYPOXI-Studio in Eurer Nähe auszuprobieren.

Einen Studiofinder findet ihr auf www.hypoxi.com

Das Krankheitsbild
Das Lipödem (von altgriech. „Fettschwellung“, aus λίπος lípos „Fett“ und οἴδημα, oídēma, „Schwellung“; in der Umgangssprache fälschlich auch als „Reithosenfettsucht“, „Reiterhosensyndrom“ oder „Säulenbein“ bezeichnet) ist eine voranschreitende Erkrankung. Sie ist gekennzeichnet durch die atypische, symmetrische Häufung von Fettgewebe seitlich an den Hüften und Oberschenkeln[…]. Weiterhin können die Oberarme und im späteren Verlauf auch die Unterschenkel, Unterarme und der Nacken betroffen sein.
(Wikipedia, Abfrage am 05.10.2016)

Posted in Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , , , ,

August 11th, 2016 by lipomaster16

In Kürze lesen Sie hier unsere Bilanz. Die Teilnehmer haben ihre Lipödem- Trainings-Behandlungen absolviert. Die Ergebnisse sind bemerkenswert!

 
Fachärzte zählen Lipödeme zu den Top drei der häufigsten Frauenkrankheiten: Die Fettverteilungsstörung führt zu Schwellungen meist an Ober- und Unterschenkeln, zu schmerzhaften Reiterhosen und säulenartig geformten Beinen. Die Ursachen sind unklar, vermutlich aber hormonell bedingt. Als einziger Ausweg galt bisher die Fettabsaugung. Doch auch mit der HYPOXI-Methode erzielen Betroffene gute Erfolge im Kampf gegen die unproportionalen und schmerzhaften Fettablagerungen – ganz ohne Skalpell. Eine Untersuchung soll nun klären, inwieweit HYPOXI beim Thema Lipödem helfen kann.

Seit April haben unsere acht Probandinnen, die an einem Lipödem leiden, in einem autorisierten HYPOXI-Studio drei Monate lang ein HYPOXI-Training absolviert.

Dr. Manuel Cornely, Leiter der CG Lympha, der Praxis für Operative Lymphologie am St. Hildegardis Krankenhaus in Köln übernahm die Erstuntersuchung der Probandinnen.

„Ich bin sehr gespannt, welche Aussagen wir nach den drei Monaten treffen können“, erklärt Dr. Cornely. „Der Leidensdruck bei den betroffenen Frauen ist groß, dennoch lässt ein operativer Eingriff viele zögern – natürlich bieten wir in unserer Praxis auch konservative Therapien wie manuelle Lymphdrainagen an. Könnten wir mit HYPOXI neue Behandlungswege finden, wäre das für unsere Patientinnen ein wichtiger Schritt.“

Bereits 2010 hat eine wissenschaftliche Studie des Medizinischen PräventionsCentrum Hamburg unter der Leitung von Prof. Dr. Bamberger bewiesen, dass ein gezielter Fettabbaumit der HYPOXI-Methode möglich ist. Entwickelt für eine schönere und straffere Silhouette, hilft die HYPOXI-Methode aber nicht nur bei ästhetischen Problemen. Die Methode verbessert die Stoffwechselaktivitäten im Unterhautfettgewebe, erhöht die Durchblutung und unterstützt das Lymphsystem. Von diesen Effekten sollen künftig auch Frauen profitieren, die unter Lipödemen leiden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.hypoxi.com.

Weitere Informationen zu CG Lympha: www.cg-lypmha.com

Posted in Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , ,

Marion M. "Schonmal eine richtige Kompressionsstrumpfhose gefunden"
Mai 3rd, 2016 by lipomaster16

Mein Name ist Marion F., ich bin 53 Jahre alt.

Meine Diagnose Lipödem habe ich im Jahr 2001 bekommen. Ich habe schon früher in der Pubertät gemerkt, dass ich eine sehr weibliche Figur habe und obwohl ich schon immer sehr auf meine Ernährung geachtet habe, ist das Gewicht nach und nach gestiegen. Hinzu kamen starke Schmerzen, vor allem in meinen Beinen.

Der Besuch bei Dr. Manuel Cornely  war für mich etwas ganz besonderes. Endlich hat mal jemand Klartext gesprochen. Ich war überrascht und begeistert, wie leicht es war, eine von Herrn Cornely empfohlene Kompressionsstrumpfhose zu bekommen, die mich auch in meinem Beruf nicht behindert.

Von der Teilnahme an der Lipödem-Studie und dem HYPOXI®-Training, erwarte ich mir vor allem, dass meine Schmerzen in den Beinen endlich nachlassen.

 

„Befinden und Ergebnisse nach 7 Behandlungen“

Nun habe ich 7 Behandlungen hinter mir, mit einem kleinen Erfolg von 0,7 kg  und 14 cm Gesamtumfang weniger.

Beim Start des HYPOXI-Trainingsprogrammes wog ich 96,8 kg bei einer Körpergröße von 1,63 cm.

Mit Hilfe des HYPOXI-Team´s habe ich meine Ernährung umgestellt und komme damit nach ein paar Anlaufschwierigkeiten sehr gut zurecht und ich fühle mich sehr gut. Von meinem Coach bekomme ich auf all meine Fragen Antworten und meine Motivation hat sich  gesteigert.

Meine Beine fühlen sich nicht mehr so schwer an, sondern auch die Schmerzen sind abends nicht mehr so schlimm, auch wenn ich den ganzen Tag stehe.

Mit meinem bisherigen Erfolg bin ich sehr zufrieden. Ich stehe ja noch ganz am Anfang und freue mich auf die weiteren Trainingseinheiten.

 

Posted in Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , , ,