Toller Lipödemerfolg
März 19th, 2018 by lipomaster16

Karen Windsor, englische Lipödemaktivistin von @talklipoedema.org zeigt ihre HYPOXI-Ergebnisse. Wir sind stolz auf Karen und freuen uns, daß wir zu den Ergebnissen beitragen konnten. Danke auch an Dorota Zelazny von HYPOXI Chiswick…

Well done!

Posted in Allgemein, Lipödem Trainingsprogramm, Lipödemerfahrungen Tagged with: , ,

Martina Wüst, Infos zum Lipödem
Februar 6th, 2018 by lipomaster16

„Ich habe ein Lipödem, wie hilft HYPOXI?“ 

Martina Wüst, Inhaberin des HYPOXI-Studio KörperKonzept25 in Bocholt:

„Die HYPOXI Lipödem-Studie und unsere langjährige Erfahrung in den HYPOXI Studios belegen, daß die einzigartige Wirkungsweise der HYPOXI-Methode die Lebensqualität von Lipödembetroffenen nachhaltig steigern kann.

Die HYPOXI-Methode ermöglicht mit ihrer innovativen Kombination aus Unter- und Überdruckbehandlung sowie effektivem Training deutliche Gewichts- und Umfangverluste an den relevanten Stellen. Als Folge können die schmerzhaften Symptome des Lipödems reduziert und das äußere Erscheinungsbild positiv beeinflusst werden.“

#hypoxi #lipödem #wassereinlagerungen #kompression #mld

 

Hier lesen Sie mehr zu HYPOXI & Lipödem

Hier lesen Sie alles über die HYPOXI-Methode

Posted in Allgemein, Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , , , , , ,

17kg & 80cm Umfangsverlust
Januar 20th, 2018 by lipomaster16

Minus 17kg & 80cm Umfang verloren!
Im HYPOXI-STUDIO BENSBERG:

„Super angenehme Atmosphäre. Sehr engagierte und freundliche Studioleiterin und Mitarbeiter. Sehr flexible und individuelle Trainingszeiten. Super Erfolge!

Habe mittlerweile 17 Kilo abgenommen und insgesamt 80 cm Körperumfang an den Problemzonen (Bauch, Hüfte, Po, Oberschenkel) verloren […]

HYPOXI kennenzulernen war mein absoluter Glücksfall. Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse bewusster und genieße, so toll abgenommen und die Schmerzen trotz eines Lipödemleidens reduziert zu haben.“

Michaela P. (50 Jahre)

www.hypoxi.com

www.hypoxistudio-bensberg.de

Posted in Allgemein Tagged with: , , , , , , ,

Nina Blakemore, Lipödempatientin & Plus Size Model
Januar 11th, 2018 by lipomaster16

In den letzten Jahren stand HYPOXI vor allem in Deutschland in enger Zusammenarbeit mit Frauen, die an Lipödem leiden. Auch immer mehr Ärzte haben ihre Patientinnen zur begleitenden Behandlung in ein autorisiertes HYPOXI-Studio geschickt, nachdem sie die Vorteile der natürlichen Behandlung und die einzigartige Wirkungsweise der HYPOX-Methode für diese chronische Krankheit erkannt haben.

Nina Blakemore, Stylistin und ein, in Großbritannien sehr bekanntes, Plus-Size-Model, hat rund 20 Jahre äußerst erfolgreich als Model im Bereich Fotografie, Laufsteg und Fernsehen gearbeitet. Als ihr 2014 die Diagnose Lipödem gestellt wurde, war sie einigermaßen überrascht.

Heute ist Nina äußerst froh über die nachhaltige Unterstützung, die das HYPOXI-Training bietet. Lipödem ist eine chronische und fortschreitende Störung im Fettgewebe und betrifft zumeist den Bereich des Unterkörpers. Oft auch schmerzliches Fettsyndrom genannt, betrifft es hauptsächlich Frauen und ist gekennzeichnet durch abnormales Fettzellenwachstum. Lipödem kann in jedem Alter auftreten, zumeist manifestiert sich diese Krankheit in der Pubertät, Schwangerschaft oder bei anderen hormonellen Veränderungen. Geschätzte 11 % der weiblichen Bevölkerung leiden unter einer Form von Lipödem, oft ohne es zu wissen.

Betroffene von Lipödem versuchen die Krankheit mit speziellen Diäten, Kompressionsbehandlungen sowie Lymphdrainagen in den Griff zu bekommen. Manche greifen zu drastischen Maßnahmen, wie der Fettabsaugung.

2016 brachte eine Studie mit der HYPOXI-Methode herausragende Ergebnisse. Dieser Umstand bewog HYPOXI dazu bei Nina anzufragen, ob sie an weiteren Testreihen teilnehmen möchte.

„In den letzten Jahren ist das Lipödem bei mir immer stärker geworden und ich litt vermehrt unter schweren und schmerzhaften Beinen, ein Zustand der mich physisch und emotional sehr belastet hat. Nun hoffe ich wirklich, dass ich mit Hilfe von HYPOXI diesen schmerzhaften Zustand unter Kontrolle bekomme” sagt Nina.

 

Wie positiv dies verlaufen ist, lesen Sie in Kürze im 2. Teil…

 

http://hypoxi-lipoedema.com

https://www.facebook.com/HYPOXILipoedemaUK/

 

www.ninablakemore.com

Facebook – @ninablakemorecurveambassador

Twitter – @Nina_Blakemore

Instagram – @nina_blakemore

Posted in Allgemein, Lipödem Trainingsprogramm, Lipödemerfahrungen Tagged with: , , , , , , , , , , , , ,

Toller Lipödem Erfolg mit HYPOXI
Januar 4th, 2018 by lipomaster16

+++ MINUS 107 cm bei Lipödem +++

An verschiedenen Meßstellen hat unsere Lipödem-Kundin 107 cm Umfang reduzieren können. sehen Sie selbst die Veränderungen unserer Kundin.

Sie sagt dazu glücklich:
„Ich war überrascht, dass ich bereits nach einem Monat sichtbare Erfolge gehabt habe, außerdem fühlen sich meine Beine viel besser an, nicht mehr so geschwollen und schmerzhaft.“

(Lipödem Patientin, Kundin im HYPOXI-Studio Hagen

Name und Alter der Red. bekannt)

 

weitere Infos zu HYPOXI und Lipödem gibt es HIER

(Bitte klicken)

Posted in Allgemein, Lipödem Trainingsprogramm, Lipödemerfahrungen Tagged with: , , , , , , , ,

Gute Vorsätze 2018 mit HYPOXI
Januar 1st, 2018 by lipomaster16

JETZT KOSTENFREI HYPOXI ausprobieren!

Es gibt einen Weg, Ihre guten Vorsätze für 2018 bequem durchzuhalten.

Ohne Anstrengung. Aber mit Erfolg!

Mit der HYPOXI-Methode kombinieren Sie leichtes Training mit einer innovativen Über- und Unterdruckbehandlung. So reduzieren Sie schon nach kurzer Zeit gezielt Fettpolster an Bauch, Po, Hüfte und Oberschenkeln und verbessern gleichzeitig Ihr Hautbild!

Von unseren HYPOXI-Coaches erhalten Sie zusätzlich wertvolle Ernährungstipps – garantiert ohne Magenknurren!

Weitere Infos (hier klicken)

Posted in Allgemein, Lipödem Trainingsprogramm Tagged with: , , , , , , ,

Petra Jahrend: Lipödem, lieben, lachen, leiden
November 10th, 2017 by lipomaster16

GASTBEITRAG 
„ES WIRD ZEIT“

Petra Jahrend, Autorin von „Lipödem – lieben, lachen, weinen“ hat unsere Einladung angenommen, einen Gastbeitrag für unseren Lipödem-Blog zu schreiben, den wir Ihnen gerne hier präsentieren. Vielen Dank an Frau Jahrend.

Ich bin Petra Jahrend
Verheiratet und Mutter von 2 Kindern.
Ich leide seit meiner Pubertät an Lipödem und hatte einige Schübe, wie z. b. durch die beiden Schwangerschaften, extremen Schicksalsschlägen oder den Wechseljahren, etc.
Meine Diagnose erhielt ich 2004.

Seit 2015 befasse ich mich mit der Öffentlichkeitsarbeit.
Ich war auf einer Demonstration in Berlin vor dem GBA Gebäude. Um unser Recht auf eine Kostenübernahme der Liposuktionen in den Leistungskatalog einzufordern.

Ich konnte eine Berichterstattung in einigen Zeitungen bewirken und habe zusammen mit einer Produktionsgesellschaft einen Bericht über das Lipödem gefilmt.

2015 konnte ich dann die Selbsthilfegruppe Wendland Lily ins Leben rufen. Seitdem finden regelmäßig Treffen in Lüchow im Allerlüd statt. Zudem nutze ich jede Gelegenheit um auf unsere Erkrankung aufmerksam zu machen.

Ich wurde häufig gefragt, wieso ich dieses Buch geschrieben habe:

Meine Erklärung ist einfach:
Anfangs um mir all die Probleme und Ängste die mit Lipödem verbunden sind, von der Seele zu schreiben.
Das Schreiben an sich war für mich wie eine Befreiung. Geschrieben habe ich es aber letztendlich um all den jungen Frauen meinen Leidensweg zu ersparen, den ich in den vergangenen 40 Jahren zu gehen hatte.

Geschrieben habe ich das Buch allerdings auch aus der Verzweiflung:

Ich habe Lipödem an meine Tochter vererbt.
Ich muss mitansehen wie ihre Oberschenkel wachsen.
Ich fühle mich schuldig und schlecht.
Ich bin traurig.
Ich bin verzweifelt.

Ich möchte ihr helfen und kann es nicht.

Allein dieser Grund, nicht helfen zu können, lässt mich kämpfen und nach Möglichkeiten suchen die Ärzte zu sensibilisieren und die Forschung auf uns aufmerksam zu machen.

In meinem Buch erzähle ich offen und hemmungslos über die ein oder andere Lebenssituation. So auch über den Tod meines Vaters.

Mitunter war es schmerzhaft die ein oder andere Situation zu erwähnen. Z.B: den Monatelangen Leidensweg meines Vaters. Ich konnte mir mit dem Aufschreiben vor Augen halten, wie sehr sich das Lipödem verbreiten kann, wenn man Extremsituationen ausgesetzt ist. Während ich über ihn und unsere Verzweiflung schrieb, weinte ich so hemmungslos, dass ich oftmals den Bildschirm meines Laptops nicht mehr erkennen konnte.

Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass mir das Aufschreiben sehr viel bei der Verarbeitung seines Todes gebracht hat. Ich dachte immer, seinen Tod längst verarbeitet zu haben.

Heue,12 Jahre nach seinem Tod, kann ich behaupten, dass es mir gelungen ist.

Nun liegt mein Buch vor mir. Die Frauen und auch Männer dir mir auf der Straße begegnen oder mich telefonisch oder schriftlich kontaktieren, bekräftigen mich in meiner Ansicht, dass es notwendig war über unsere Krankheit zu schreiben.

Es wird Zeit das wir aufstehen und uns nicht mehr demütigen lassen für eine Erkrankung:

Es wird Zeit das wir mehr Aufmerksamkeit erhalten.
Es wird Zeit das wir von der Gesellschaft akzeptiert werden.
Es wird Zeit das wir besser versorgt werden.
Es wird Zeit das die Forschung voran schreitet.
Es wird Zeit ………

Ich möchte allen Lesern klarmachen, dass wir ein Recht haben gesund und ohne Schmerzen durchs Leben gehen zu dürfen. Und dass wir trotz dieser Erkrankung gut gelaunt und positiv denkend am Leben teilnehmen sollten.

Wenn es auch sicherlich nicht jeden Tag einfach ist, so sollten wir glücklich und dankbar sein für jeden Tag an dem uns positiv denkende Menschen begleiten.

Und diese Menschen gibt es mehr als wir denken.
So habe ich die Möglichkeit genutzt, hier, heute, ein paar Zeilen schreiben zu dürfen. Damit ich weiter aktiv in der Öffentlichkeit arbeiten kann.

Uns wird häufig eine Hand gereicht von einer Person die uns helfen möchte. Wir sehen sie nur nicht so oft.
Ich reiche Ihnen meine Hand. Lassen Sie uns unseren Weg gemeinsam gehen.

Mit herzlichen Grüßen

Petra Jahrend 
(c) Merle Jahrend

Posted in Allgemein, Lipödemerfahrungen Tagged with: , , , ,

Saisonale Ernährung ist auch bei Lipödem empfohlen
November 6th, 2017 by lipomaster16

~Regional und Saisonal~ kaufen garantiert optimale Frische und oft einen besseren Geschmack, vor allem bei leicht verderblichem Obst. Natürlich ist saisonales Einkaufen auch für Lipödemernährung förderlich:

Äpfel, Birnen und Quitten (im Bild) sind noch aus regionalem Anbau zu haben. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass ihre Schale glatt und nicht beschädigt ist. 
Weil hier die meisten Vitamine direkt unter der Schale sitzen, sollte man möglichst heimische und ungespritzte Früchte kaufen, bei denen man die Schale ohne Bedenken mitessen kann.

Kürbis: 
Reich an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen

Wirsing: 
Sehr vitaminreich

Chinakohl: 
Beliebter Bestandteil von Wok-Gerichten, weil er sich durch seine kurze Garzeit besonders für Gerichte der asiatischen Küche eignet. Aber auch roh als Salat schmeckt der Kohl hervorragend.

Im Rahmen Ihres HYPOXI-Trainings erhalten Sie selbstverständlich weitere Tipps zum Thema Ernährung.

HYPOXI und Lipödem

Ergebnisse der Lipödemstudie

HYPOXI kostenfrei ausprobieren?
https://goo.gl/THXpDd

Posted in Allgemein Tagged with: , , , ,

andrea hat ein lipödem
Oktober 7th, 2017 by lipomaster16

Andrea hat ein Lipödem!! Zwischen beiden Fotos liegen 6 Monate HYPOXI-Training!! Wann starten SIe?

https://www.hypoxi.com/probetraining/

 

Andreas Geschichte lesen Sie hier in diesem Blog

Posted in Allgemein Tagged with: , , , , , , , , , ,

HYPOXI-Saisonkalender Obst & Gemüse: AUGUST
August 14th, 2017 by lipomaster16

In keinem Monat ist das Angebot an heimischem Obst und Gemüse größer als im August. Von bunter Paprika über fruchtige Tomaten oder frischer Gurke bis hin zu süßen Beeren, saftigen Zwetschgen oder Mirabellen – bei der großen Auswahl an regionalen Salaten, Gemüse und Obst ist garantiert was für jeden Geschmack dabei.

 

Jederzeit frisch und regional verfügbares Gemüse u.a.: Porree, Radieschen, Tomaten,  Mangold, Rotkraut, Weißkraut, Brokkoli, Gemüsefenchel, Kohlrabi, Zucchini, Gurken, Stangensellerie, Knollensellerie, Karotten, Knoblauch, Fisolen, Gelbe Rüben, Zwiebeln, Erdäpfel (Kartoffel), Kürbis, Rettich, Zuckermais, Chinakohl, Blattsalat (Eichblatt, Eissalat, Lollo Rosso).

 

Derzeit frisch und regional verfügbares Obst u.a.: Kirschen/Weichsel, Stachelbeeren, Himbeeren, Ribisel, Heidelbeeren, Frühäpfel, Frühbirnen, Marillen, Nektarinen, Pfirsiche, Brombeeren, Melonen, Zwetschken, Äpfel, Birnen.

 

Weitere Infos zu HYPOXI: www.hypoxi.com

Posted in Allgemein Tagged with: , , , , , , , , ,